» Zum Shop

Suche ...
TOP
Der perfekte Tag

Brautentführung auf der Hochzeit

« So gelingt das Hochzeitsspiel »

Seit einigen Jahren erfreut sich der Brauch rund um die Brautentführung wieder wachsender Beliebtheit. Das Stehlen der Angetrauten bringt Action auf jede Hochzeitsfeier. Wie der klassische Brautraub vonstattengeht und was es bei der Organisation zu beachten gilt, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Wo ist die Braut?

Einmal kurz nicht aufgepasst und schwupps ist die Frischvermählte nicht mehr auffindbar. Wo sie ist und wie sie der Bräutigam wieder an seine Seite zurückholen kann – das sind die Fragen, die es bei einem klassischen Brautstehlen zu beantworten gilt. Die Brautentführung während der Hochzeit ist ein Brauch, der womöglich seinen Ursprung in den Traditionen des Mittelalters findet. Damals hatte der Gutsherr das sogenannte „Recht der ersten Nacht“ (lat. ius primae noctis). Seine Vasallen wurden beauftragt, die junge Braut nach dem Heiraten zu „entführen“, damit das fragwürdige Recht eingelöst werden kann.

Verlobungsring mit drei Steinen Triology

Ob diese Herleitung den Tatsachen entspricht, oder nicht: feststeht, dass es sich bei der heutigen Brautentführung zur Hochzeit um ein symbolisches Hochzeitsspiel handelt, in dem der Mann angehalten ist, seine Angetraute heldenhaft aufzufinden und aus den Fängen der Entführer zu „retten“. Eine erfolgreiche Brautentführung während der Hochzeit sorgt für überraschte Gesichter und viel Spaß bei allen Beteiligten. Damit die Aktion gelingt, muss die Brautentführung gut geplant sein. Wie das Brautstehlen normalerweise abläuft, welche Alternativen es gibt und auf welche Details zu achten sind, erläutern wir im Folgenden.

Der Ablauf

Jede Brautentführung gleicht sich in Ihrer Grundstruktur. Viele der Details können sich allerdings von Region zu Region unterscheiden. Für Organisatoren einer modernen Brautentführung bedeutet das nicht zuletzt, dass sich die Aktion rund um die Entführung als wunderbar flexibel erweist und ganz nach Wunsch, Bedarf und Gegebenheiten angepasst werden kann.

Tischdekoration mit Stil bei einer gemuetlichen Hochzeitsfeier

Der Raub

Das Hochzeitsspiel beginnt mit der eigentlichen Entführung. Damit die Überraschung beim Bräutigam wie auch bei den weiteren Gästen möglichst groß ist, sollte der Raub unbemerkt erfolgen. Die Aktion beginnt nach dem Heiraten, meist zwischen dem Kaffeekränzchen und dem Abendessen. Am besten warten die Entführer, bis die Hochzeitsgesellschaft etwas abgelenkt ist, zum Beispiel bis getanzt wird oder Spiele gespielt werden. Ein Eingeweihter kann den Bräutigam zusätzlich geschickt in ein Gespräch verwickeln. Die in den Plan eingeweihte Braut kann nun vorgeben, sich frisch machen zu wollen oder abgefangen werden, wenn sie sich in der Nähe eines Ausgangs befindet. Das Wichtigste: Nur keine Aufmerksamkeit erregen!

Die Unterhaltung

Konnte die Braut aus der Event-Location entführt werden, sollte sie an einen geheimen Ort gebracht werden. Dafür wird meist eine Kneipe oder ein Restaurant gewählt. Damit eine realistische Chance besteht, dass die Entführte gefunden wird, sollte sich das Versteck nicht allzu weit entfernt von der eigentlichen Feier-Location befinden. Am besten ist es per Fuß zu erreichen.

entfuehrte-braut

Natürlich soll im Versteck nicht nur tatenlos ausgeharrt werden. Es gilt, die frisch Vermählte zu beschäftigen und zu erheitern – schließlich ist es ihre Hochzeit, und die will gefeiert werden. Laut Brauch sollen sich die Beteiligten der Brautentführung das eine oder andere Gläschen an Schnaps gönnen. Auch kleine Spiele können Teil der Unterhaltung sein.

Die Suche

Indes in der Location, in der die Hochzeit gefeiert wird: Der Bräutigam bemerkt, dass seine Angetraute verschwunden ist. Auf Ihrem Sitzplatz kann sich ein erstes Zeichen finden: zum Beispiel der hinterlassene Verlobungsring der Liebsten. In einem Brief oder mit einem Video erzählen die Entführer, was passiert ist. Zudem gibt es einen ersten Anhaltspunkt zum Ort, an dem sich die Verlorengegangene aufhalten könnte. Nun geht es auf die Suche.

Memoire Ring in 950 Platin 0,5 ct Verlobungsringe aus Gelbgold

Es können sich alle Gäste beteiligen, die möchten. In der Regel begleiten den Suchenden aber nur ein paar Freunde, von denen mindestens eine Person eingeweiht ist. Kleine Hinweise, die zum Beispiel praktisch via Smartphone übermittelt werden, sollen den Suchtrupp auf die richtige Spur bringen. Im Zweifelsfalle kann der eingeweihte Begleiter zusätzlich nützliche Tipps geben.

Die Rettung

Wurde die Liebste endlich von ihrem frisch angetrauten Ehemann gefunden, muss sie ausgezahlt werden. Dafür gibt es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten. Oft muss der Bräutigam zum Beispiel die Rechnung der Entführer zahlen. Manchmal genügt es, den Brautstrauß zur Auslöse vorzulegen, wenn dieser bei der Brautentführung in der Feier-Location vergessen wurde.

Mit der Auszahlung ist der Brautraub beendet und das Brautpaar kann gemeinsam zur eigentlichen Feier zurückkehren.

Wichtige Tipps

Bevor eine Brautentführung zur Hochzeit geplant wird, sollte unbedingt nachgefühlt werden, ob dieses Hochzeitsspiel beim Brautpaar überhaupt Anklang findet. Viele Paare haben für ihre Feier präzise Pläne mit einem strikten Zeitrahmen. Überraschungen sind dann zuweilen eher unwillkommen – insbesondere wenn sie so viel Zeit in Anspruch nehmen, wie ein Brautraub. Es genügt, durch die Blume zu fragen, ob sich das Paar eine Brautentführung grundsätzlich vorstellen kann, zum Beispiel auch bei den Trauzeugen oder Eltern.

Ebenso wichtig ist es, sich dem klaren Einverständnis der Braut zu vergewissern, bevor die Aktion gestartet wird. Die Entführte muss sich an dem Brautstehlen erfreuen können, schließlich soll es der schönste Tag ihres Lebens werden. Es muss gut für ihr Wohl und Ihre Heiterkeit gesorgt werden.

hochzeitsgaeste-tanzen

Auch die Gäste, die nicht an dem Hochzeitsspiel teilnehmen, sollen bei Laune gehalten werden. Das Brautpaar darf nicht in gelangweilte Gesichter blicken, wenn es nach dem Spiel gemeinsam zurückkehrt. Für gute Stimmung sollten weitere eingeweihte Personen sorgen, die in der Feier-Location verbleiben und sich um die weiteren Gäste kümmern. Lustige Spiele und Tanzmusik eignen sich wunderbar zur leichten Unterhaltung. Nach spätestens 1 1/2 Stunden sollte das Hochzeitspaar wieder zurückkehren.

Abwandlungen der Brautentführung

Eine wunderbare Alternative zum Brautraub ist die Bräutigamentführung. Dabei werden die Rollen schlicht getauscht. Statt einer Brautentführung kann es zum Beispiel auch eine Schuhentführung geben. Dabei wird der Brautschuh gestohlen und versteckt. Das hat den Vorteil, dass das Hochzeitspaar in der Feier-Location bleiben kann und alle Gäste Anteil am Spiel haben können. Zudem kann diese Aktion wunderbar mit einer ertragreichen Brautschuhversteigerung beendet werden.


Beitragsbild: © Halfpoint – stock.adobe.com
Tischdekoration einer Hochzeitsfeier: © anna_gorbenko – stock.adobe.com
Entführte Braut mit Freunden: © Jacob Lund – stock.adobe.com
Hochzeitsgäste tanzen: © wideonet – stock.adobe.com

«

»