» Zum Shop

Suche ...
TOP
Der perfekte Tag

Welcher ist der ideale Hochzeitsmonat?

Es ist eine der ersten großen Fragen, die das zukünftige Brautpaar während der Hochzeitsplanung klären muss: In welchem Monat sollen wir heiraten? Die Statistik verrät, welche Zeiträume bei Paaren besonders beliebt sind, um sich das Ja-Wort zu geben. Wir nehmen die einzelnen Monate genauer unter die Lupe und erörtern, welche Vor- und Nachteile sie für eine Hochzeit mit sich bringen. Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie den Hochzeitsmonat, der zu Ihnen und Ihrer Hochzeit passt!

Beliebte Hochzeitsmonate – Das Wetter ist entscheidend

Laut Statistik gibt es klare Präferenzen für die optimale Zeit zum Heiraten. Der Mai und der Juni liegen in der Gunst der Brautpaare weit vorne. Beliebte Hochzeitsmonate sind aber auch der Juli, der August und der September. Warme Temperaturen und ein relativ geringes Niederschlagsrisiko sind für die meisten Brautpaare die vorrangigen Gründe, sich für eine Hochzeitsfeier im späten Frühling oder frühen Sommer zu entscheiden. Auf die wesentlichen Vorteile – wie auch auf die Nachteile – gehen wir im Folgenden näher ein. Außerdem möchten wir einen genaueren Blick auf die weniger beliebten Hochzeitsmonate werfen. Denn tatsächlich bieten gerade diese viel Potential, um eine besonders außergewöhnliche Eheschließung zu zelebrieren.

Unser Hochzeitskalender

Der Januar

Die Hoffnung der meisten Paare, die im Januar den Verlobungsring mit einem Ehering ergänzen möchten, ist ein Fest komplett in Weiß. Eine prachtvoll funkelnde Schneedecke bietet die Bühne für eine zauberhafte Märchenhochzeit. Aber leider können wir uns in unseren Breitengraden kaum noch auf Schneefall verlassen. Ein Vorteil ist auf jeden Fall, dass viele Locations in dieser Jahreszeit nicht vollständig ausgebucht sind. So wird die Terminplanung einfacher und bei Bedarf auch flexibler.

Braut mit weissem Pferd im Schnee der-ideale-hochzeitsmonat

Der Februar

Wie auch bei Hochzeiten im Januar wünschen sich viele Paare Schnee und Eis für ihre märchenhafte Februarhochzeit. Die Chancen stehen in diesem Hochzeitsmonat ein wenig besser, als im Januar. Trotzdem gehört viel Glück dazu, damit dieser Traum wahr wird. Kamin- oder Lagerfeuer und heißer Punsch passen aber dennoch hervorragend zur winterlichen Atmosphäre, selbst wenn kein Schnee liegt. Übrigens: Im Februar ist Valentinstag! Dieser Tag wird gern genutzt, um den Hochzeitsantrag zu machen – klassisch mit Kniefall und Verlobungsring neben Rosen und Pralinen. Aber warum nicht an diesem Datum auch den Ehering austauschen?

Der März

Ein besonderer Vorteil einer Hochzeitsfeier im März ist, dass die Gäste es vermutlich kaum erwarten können nach den langen Wintermonaten, endlich wieder ein wenig Abwechslung im Alltag zu erleben. So können Sie im Hochzeitsmonat März auf die ausgeprägte Feierlaune Ihrer Gäste zählen. Hübsche Frühblüher und die ersten zurückkehrenden Vögel begleiten die Hochzeit. Mit ein wenig Glück können Sie ab Mitte März bereits den Frühling in der Luft riechen.

verlobungsring-maja

Der April

Sicherlich ist der April wechselhaft und zuweilen unvorhersehbar. Deswegen ist es wichtig, dass Sie bei der Hochzeitsplanung Alternativen im Blick haben. Ende April kann das Wetter schon herrlich sonnig und mild sein, sodass Sie sogar draußen feiern können. Ein Zelt bietet Schutz, sollte es doch zu einem Regenschauer kommen. Am Abend können Heizpilze helfen, Ihre Gäste warm zu halten.

Der Mai

Der Mai präsentiert sich mit Abstand als der beliebteste Hochzeitsmonat. Die Gründe liegen auf der Hand: die Tage werden deutlich länger und milder, die Blumen blühen und die Vögel zwitschern – der ideale Rahmen für Ihre Hochzeitsfeier. Im Mai können Sie recht sorglos unter freiem Himmel heiraten. Natürlich ist es immer empfehlenswert, eine überdachte Alternative parat zu haben. Da im Mai die Hochzeitssaison beginnt, ist eine frühzeitige Planung unumgänglich. Die Location, das Catering, Florist und Fotograf sowie alle weiteren wichtigen Dienstleister, die für das Gelingen Ihrer Hochzeit wichtig sind, sollten möglichst viele Monate im Voraus gebucht werden.

Le Pavee 0,43 ct in 585 Weissgold oder in 950 Platin

Der Juni

Wie auch bei einer Maihochzeit sollte die Hochzeitsplanung für eine Heirat im Juni früh beginnen. Denn auch hier ist die Nachfrage an Locations und Dienstleister sehr hoch. Zur Sommersonnenwende, die im zweiten Drittel des Monats stattfindet, steht der längste Tag des Jahres an. Jetzt lässt es sich besonders schön und ausgiebig draußen feiern – am besten mit einer wild-romantischen Boho- oder Vintage-Hochzeit.

Der Juli

Im Juli nimmt der Ansturm auf die Hochzeitslocations bereits wieder langsam ab. Das liegt unter anderem daran, dass die meisten Brautpaare nicht während der Ferienzeit heiraten möchten. Um sicherzugehen, dass alle Gäste Zeit für Sie und Ihre Feier haben, sollten Sie frühzeitig Einladungen verschicken. Der Vorteil des Julis kann zugleich ein Nachteil sein: in der Regel ist es in dieser Zeit so warm, dass man noch nachts ohne Jäckchen im Freien feiern kann. Am Tag könnte es allerdings unangenehm heiß werden. Achten Sie auf eine locker-leichte Garderobe!

hochzeit-feiern-der-ideale-hochzeitsmonat

Der August

Wie auch im Juli ist es für eine Augusthochzeit eine Überlegung wert, die Trauung und die anschließende Hochzeitsfeier auf den Nachmittag zu legen. So entkommen Sie und Ihre Gäste der brütenden Mittagshitze. Ansonsten können Sie hier ungestört die Wonnen des Hochsommers genießen. Sorgen Sie bei der Feier für ausreichend Erfrischung, zum Beispiel in Form eines Eis-Standes.

Der September

Auch im September lässt es sich oft noch unbeschwert draußen heiraten und feiern. Lediglich am Abend kann es schnell frisch werden. Genießen Sie mit Ihren Gästen die letzten Momente des Sommers und lassen Sie sich von den vielen erntefrischen Köstlichkeiten der Region verwöhnen.

Der Oktober

Der Vorteil einer Oktoberhochzeit liegt in der Farbenpracht. Eine Scheunenhochzeit mit großem Lagerfeuer bietet sich für diesen stimmungsvollen Monat besonders gut an. Mit ein bisschen Glück erleben Sie einen unvergesslich goldenen Oktobertag.

scheunenhochzeit-brautpaar-der-ideale-hochzeitsmonat

Der November

Der November ist ein recht unbeliebter Hochzeitsmonat. Dabei schaffen Nebel und dramatische Wolkengebilde wundervolle Kulissen für atemberaubende Hochzeitsfotos. Suchen Sie sich also gern einen besonderen Flecken Erde, an dem man die mysteriöse, kraftvolle November-Atmosphäre besonders gut genießen kann; zum Beispiel an einem See im Wald.

Der Dezember

Viele Menschen lieben die Vorweihnachtszeit. Der Duft von Glühwein und Tannen lässt sich wunderbar in eine Hochzeitsfeier integrieren. Ein heimeliges Kaminfeuer und viel Kerzenlicht schaffen eine intime, einladende Atmosphäre. So wird der Dezember zum beliebten Hochzeitsmonat.

Fazit: Den einzig wahren „perfekten Hochzeitsmonat“ gibt es nicht. Jedes Brautpaar hat eine andere Vorstellung von der eigenen Hochzeit. An den persönlichen Idealen rund um die Traumhochzeit entscheidet sich, welcher Hochzeitsmonat tatsächlich der Beste ist.


Top Informationen zum Verlobungsring:

Welche Hand ist die Richtige?
Verlobungsring Kosten
Ringgröße richtig ermitteln
Fehler beim Heiratsantrag


Beitragsbild: © Prostock-studio – stock.adobe.com
Braut mit Pferd: © kalinina_alisa – stock.adobe.com
Verlobungsring Maja: © Christian Gehrt Photography
Hochzeitsfeier: © Christian Gehrt Photography
Scheunenhochzeit: © sonyachny – stock.adobe.com

«

»