» Zum Shop

Suche ...
TOP
Die perfekte Gelegenheit

Ein Heiratsantrag in New York

Heiratsantrag in New York - Verlobungsring

Ob auf einer Aussichtsterrasse mit traumhaftem Panoramablick über Manhattan, in einer gemütliche Ecke in einem der schönen Parks oder ganz romantisch im Hotelzimmer mit anschließendem Verlobungsdinner – ein Heiratsantrag in New York ist ein ganz besonderes Ereignis im Leben eines Paares. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, einen Heiratsantrag ganz persönlich zu gestalten und unvergesslich zu machen. Eine größere Auswahl an Orten, die sich eignen, um die Frage aller Fragen zu stellen, gibt es nirgends – wir stellen einige der besten Locations in New York vor.

Von Frank Sinatra grandios besungen

Die Stadt, die niemals schläft – entweder man liebt NYC oder man hasst es, dazwischen gibt es nichts. Hier tobt das Leben rund um die Uhr, leben und leben lassen ist das Motto. Geschäftsmänner an der Wall Street, Mütter mit Kindern im Central Park, große Shows am Broadway oder exzellentes Theater in kleinen Häusern, Shopping von Luxus bis Flohmarkt, Essen aus allen Ländern der Welt, dazu renommierte Museen und hochkarätige Ausstellungen, … diese Liste könnte ewig fortgesetzt werden.

Das beeindruckende New York ist ein toller Ort für eine Verlobung – wer könnte in dieser Stadt der Städte schon „Nein“ sagen? Ganz nach persönlichem Geschmack und Charakter gibt es viele Orte, die sich für einen Antrag bestens eignen.

Heiratsantrag in New York - Stadt bei Nacht

Heiratsantrag in New York: Mitten im Getümmel

Wer gerne unter Menschen ist und auch bei seinem Kniefall ein wenig Publikum um sich haben möchte, für den ist der besonders in den Abendstunden stets gut gefüllte Times Square im Zentrum des Broadways der richtige Ort für einen Heiratsantrag in New York. Auf der roten Treppe inmitten hunderter Leuchtreklamen einen schicken Verlobungsring aus der Tasche zu ziehen, ist schon etwas ganz Besonderes und der Applaus der Umstehenden ist wohl sicher.

Auch bei der Freiheitsstatue ist immer jede Menge los. Wie wäre es mit einem Heiratsantrag direkt in der Krone? Vom Battery Park aus gelangt man mit dem Schiff schnell zu Ellis Island, wo die berühmte Freiheitsstatue steht, und muss dann 162 Stufen erklimmen, bevor man die Krone erreicht. Wenn da ein Ring in Gelbgold keine Belohnung ist!

Die Freiheitsstatue auf Ellis Island

Antrag mit Aussicht

Sehr gerne – in New York gibt es mehrere Aussichtsplattformen, die sich als Location für einen Heiratsantrag eignen. Je nach Tageszeit ist dort wenig bis die Hölle los. Das sollte man auf jeden Fall in seine Planung einbeziehen. Wer also die Aussicht nach dem Antrag in (möglichst großer) Ruhe genießen möchte, bucht ein Ticket außerhalb der Stoßzeiten, im besten Fall so früh als möglich am Morgen.

Bei Sonnenuntergang ist es auf den Aussichtsterrassen voll und trubelig. Manche mögen aber natürlich gerade das, wenn sie um die Hand ihrer Liebsten anhalten. Das Empire State Building, einer der bekanntesten Wolkenkratzer in New York, wartet mit gleich zwei Besucherplattformen auf. Wahlweise auf 320 Metern oder 373 Metern stellt sich hier bei der Verlobung ein unbeschreibliches Gefühl ein. Darauf sollte, wieder unten angekommen, mit einem Glas Champagner angestoßen werden – oben gibt es leider keine Bar.

Als Alternative bietet sich das Rockefeller Center mit seiner Aussichtsplattform „Top of the Rock“ an. Mit Sicherheit eine der besten Adressen für einen ganz besonderen Antrag, von dem man weit über Manhattan und die ganze Stadt blicken kann. Wer mag, kann auch hoch zum One World Observatory, an dem früher die Twin Towers des World Trade Center standen, fahren. Hier gibt es ebenfalls schöne Ausblicke auch auf die anderen Wolkenkratzer. Allerdings ist alles hinter Glas gehalten und bei einigen Menschen ist es sicher so, dass bei einem Aufenthalt dort immer der Gedanke an die Terroranschläge von 2001 mitschwingt.

Hände von Verlobten vor New Yorker Skyline

Lieber im Grünen?

Wer für seinen Heiratsantrag in New York einen Ort in der Natur sucht, wird sicher in den zahlreichen Parks fündig. Der bekannteste ist der riesige Central Park, an dessen zentralen Ecken immer viele Menschen unterwegs sind. Wer mag, findet aber auch einsame Plätzchen, die romantischer nicht sein könnten. Hier genießt man die Ruhe vor der Großstadt – perfekt, um die Liebste mit dem Verlobungsring zu überraschen und um ihre Hand anzuhalten.

Eine schöne Idee ist es, sich ein Ruderboot zu leihen und über einen der Seen zu schippern. Vielleicht bewaffnet mit einem gut gefüllten Picknick-Korb? Aufregung macht schließlich hungrig. Wenn im Anschluss an die Verlobung Fotos gemacht werden sollen, bieten sich hier viele Gelegenheiten.

Besonders in den Sommermonaten ist Governors Island in Brooklyn ein toller Ort für einen Heiratsantrag fernab vom Getümmel der Großstadt. Frisch Verlobte genießen von den weitläufigen Flächen aus den Blick auf die Freiheitsstatue und die Skyline Manhattans. Ganz ähnlich verhält es sich im Brooklyn Bridge Park, wo man besonders zu Sonnenaufgang fast allein ist.

Ein besonders bei jungen Leuten beliebtes Ziel in New York ist auch der High Line Park auf den Gleisen der ehemaligen Hochbahn. Keine Parkanlage im klassischen Sinn und dabei perfekt geeignet für eine Verlobung, die ebenfalls nicht klassisch ist.

Heiratsantrag in New York - Bow Bridge und Central Park

Heiratsantrag in New York: zu zweit allein

Ganz romantisch kann ein Heiratsantrag in New York gestaltet werden, wenn mit Hilfe des Hotelpersonals das Zimmer passend zum besonderen Anlass dekoriert wird. Rote Rosen in der Vase, ein Herz aus Blüten auf dem Bett… die Möglichkeiten sind vielfältig. In den Hotels ist man sicher gerne behilflich, alle Wünsche in die Tat umzusetzen.

Die zukünftigen Brautleute verbringen dann den Abend mit einem vorzüglichen Essen in einem grandiosen Restaurant. Übrigens: Nicht vergessen, für einen so besonderen Anlass rechtzeitig einen Tisch zu reservieren. Wer mag, kann natürlich auch ganz spontan in einem Diner oder einer typischen Burgerbude einkehren – das ist zwar unkonventionell, aber nicht weniger romantisch.

Moderne Verlobungsringe

Ein Abenteuer gefällig?

Ebenfalls fast allein sind die Verliebten, wenn der Heiratsantrag in New York während eines Rundflugs mit einem Helikopter stattfindet. Aufgrund der Lautstärke müssen zwar Kopfhörer getragen werden, aber in manchen Situationen bedarf es einfach weniger Worte. Ein Kopfnicken symbolisiert das „Ja“, bevor man aus der Vogelperspektive auf Manhattan mit dem Rockefeller Center blicken kann.

Was es zu beachten gibt

Wenn es darum geht, für den Heiratsantrag in New York einen eher ruhigen Moment zu finden, ist die Wahl der Tageszeit von besonderer Bedeutung. Früh am Tag ist man eher ungestört und auch die beliebten Plätze sind noch recht leer. Wer den Trubel auch bei der Verlobung mag, der darf gerne ein bisschen länger schlafen. Eine kleine Herausforderung ist es natürlich, die Partnerin oder den Partner möglichst unauffällig an den Ort der Wahl zu lotsen.

Heiratsantrag in New York - ungestörtes Paar

Besonders, wenn ein Fotograf engagiert wurde, der dort wartet, ist eine kleine Notlüge durchaus erlaubt. Was den Ring angeht, so gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste ist es, den Verlobungsring mit Diamant bereits vor der Abreise zu kaufen und ihn irgendwie in den Koffer zu schmuggeln. Die zweite ist ein wenig romantischer – gleich im Anschluss an die Verlobung in New York geht man gemeinsam zu Tiffany & Co., um den Ring der Träume auszusuchen.


Bildquellen:
Beitragsbild | © Salvatore – stock.adobe.com
New Yorker Skyline bei Nacht | © sborisov – stock.adobe.com
Freiheitsstatue | © jure kralj/EyeEm – stock.adobe.com
Verlobungsringe Empire State Building | © rmbarricarte – stock.adobe.com
Central Park | © Javen – stock.adobe.com
Paar auf einer Bank in New York | © oneinchpunch – stock.adobe.com11

«

»