» Zum Shop

Suche ...
TOP
Der perfekte Ring

Sollte man den Verlobungsring versichern?

Mann sucht am Strand mit Metallsuchgerät - Sollte man den Verlobungsring versichern?

« Wann sich eine Extra-Versicherungspolice lohnt »

Verlegt, verloren oder gestohlen, wenn Schmuck abhandenkommt, ist das nicht nur ärgerlich, oft ist es auch emotional sehr schmerzlich. Denn fast immer sind besondere Erinnerungen und Emotionen mit dem jeweiligen Schmuckstück verbunden. Das gilt ganz besonders dann, wenn es sich um den funkelnden Verlobungsring handelt. Hier steht der emotionale Verlust sicher zunächst im Vordergrund, doch auch der materielle Wert ist nicht zu unterschätzen. Wie man sich gegen den materiellen Verlust absichern kann, welche Versicherung hierfür abgeschlossen werden muss und ob sich der Abschluss einer Ringversicherung lohnt, klären wir im folgenden Artikel.

Wie kann ich meinen Verlobungsring versichern?

Ob aus Unachtsamkeit oder aus Vergesslichkeit, schnell ist es passiert. Der Ring wird beim Händewaschen auf einer Reise abgelegt und vergessen. Oder Langfinger entwenden das abgelegte Schmuckstück bei einem Einbruch. Der Verlust schmerzt natürlich immer besonders, denn der Ehe- oder Verlobungsring erinnert an die romantische Verlobung und ist ein Symbol für die Liebe zum Partner. Ist der emotionale Schock verdaut, dann geht es oft um die Frage, ob wenigstens der materielle Schaden kompensiert werden kann. Die Hausratversicherung hat in der Regel eine Höchstgrenze von 20 Prozent der Versicherungssumme. Diese Gewährleistung ersetzt Schäden an Wertsachen, die beispielsweise bei einem Wohnungseinbruch entwendet werden. Eine höhere Höchstgrenze kann auch vereinbart werden, wenn sehr wertvolle Gegenstände oder teure Schmuckstücke in der Wohnung aufbewahrt werden.

Mann sucht unterm Bett nach Ring - Sollte man den Verlobungsring versichern?

Eine Hausratversicherung versichert den Schmuck allerdings nur im Rahmen der Gefahren, die sich auf Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl und Raub ergeben. Das setzt zum einen voraus, dass die Wertgegenstände durch die genannten Gefahren beschädigt wurden und zum anderen, dass bei einem Einbruch der Dieb die Wertsache wie beispielsweise den Verlobungsring mitnimmt oder die Person auf offener Straße ausgeraubt wird. Beim selbst verschuldeten Vergessen des Verlobungs- oder Hochzeitsrings ist die Hausratversicherung üblicherweise nicht in der Gewährleistungspflicht.

https://www.verlobungsring.de/verlobungsringe/edelmetall/gelbgold  Solitärringe: Klassische Antragsringe

Reicht die Hausratversicherung aus?

Beim Abschluss der Hausratversicherung oder auch einer Zusatzversicherung ist es zunächst wichtig, sich genau zu informieren. Bevor der Versicherungsvertrag abschlossen wird, sollte man in jedem Fall erfragen, ob und wie hoch die zu versichernden Gegenstände abgesichert sind. Aber auch im Nachhinein kann der Versicherungsmakler oder die Versicherungsgesellschaft Auskunft über die jeweiligen Optionen geben. So könnte bei einer Unterversicherung eine angemessene Versicherungssumme für das jeweilige Schmuckstück nachträglich festgelegt werden. Bei den meisten Versicherungsgesellschaften ist es nicht üblich, dass eine Absicherung für das unbeabsichtigte Verlieren des Schmuckstücks im Tarif enthalten ist. Um dieses Risiko adäquat abzudecken, empfiehlt sich eine spezielle Wertsachenversicherung. Diese ist in der Regel etwas teuer, aber dafür schließt sie sämtliche Wertsachen ein. Damit lässt sich der wertvolle Ring versichern und sorglos zu Hause aufbewahren. Ein Tresor könnte zudem die Versicherungsbeiträge senken, wenn dieser den Anforderungen der Versicherung entspricht.

Frau am Laptop - Verlobungsring versichern mit extra Police

Welche Wertsachen sollte man gesondert versichern?

Wie wertvoll die Wertsachen sind, merkt man oft erst, wenn sie verloren gehen. Deshalb ist es gut vorzubeugen und eine Versicherung, insbesondere eine Wertsachenversicherung abzuschließen. Zu den Wertsachen im Sinne der meisten Versicherungsunternehmen gehören Schmuck, Antiquitäten, Kunstgegenstände, Edelsteine, Briefmarken und Münzen. Gegenstände aus Gold, Silber und Platin können Sie ebenfalls mitversichern.

Schmuck-Versicherung

Sammlerobjekte wie Uhren oder antike Gegenstände gelten auch als Wertsachen. So sollte einem bewusst sein, dass die Versicherung diese auch nur im Rahmen des Hausrats berücksichtigt. Das bedeutet, dass diese Gegenstände nur zum Tarif der Hausratversicherung versichert sind. Ein ideeller Wert oder eine altersbedingte Wertsteigerung wird nicht berücksichtigt. Diese Beurteilung wäre auch zu komplex, deshalb gibt es für diese Fälle besondere Kunstversicherungen oder einen sogenannten Gegenstandsschutz. Das gilt übrigens auch für Sportausrüstungen oder teure Fahrräder. Einen luxuriösen Verlobungsring zu versichern, setzt also in der Regel eine genaue Absprache mit der Versicherungsgesellschaft voraus.

Klassiche Brillantringe online kaufen bei BREEDIA!

Was ersetzt die Versicherung?

Hier kommt es ganz auf die entsprechende Versicherungsart an. So deckt beispielsweise eine Basis-Hausratversicherung nur einen gewissen Grundschutz, während eine Komfortversicherung weitere Optionen enthalten kann. Versichern kann man grundsätzlich alles. Man sollte sich aber ernsthaft Gedanken machen, ob wirklich alles versichert sein muss. Grundsätzlich gilt bei den meisten Versicherungen eine Obergrenze, die üblicherweise mit 20 Prozent der Versicherungssumme festgelegt ist. Günstige Versicherungsanbieter leisten manchmal nur 10 Prozent der Versicherungssumme. Es gibt aber mittlerweile auch Premiumtarife, die Wertsachen zwischen 30 und 50 Prozent versichern. Wichtig zu wissen ist, dass im Fall des Verlusts des Verlobungsrings die meisten Versicherungsgesellschaften üblicherweise nur Wertsachen bis zu dem vertraglich abgeschlossenen Prozentsatz ersetzen.

Hand hält fünf 100,- EUR Scheine

Die versicherten Gegenstände auf dem aktuellen Stand halten

Im Laufe der Zeit ändert sich unter Umständen der Hausrat. Während altes Mobiliar oft teuren und neueren Stücken weicht, so könnte es auch beim Schmuck Zuwachs geben. Dann ist es wichtig, zum Beispiel den neuen kostspieligen Ring beim Versicherer anzugeben. Den Verlobungsring versichern die wenigsten extra. Das fällt meistens erst im Schadenfall auf, aber dann ist es zu spät. Bei einer bestehenden Versicherung ist es deswegen, wichtig nach dem Ringkauf ein Wertvergleich vom Versicherungsfachmann durchführen zu lassen. So kann festgestellt werden, ob die Absicherung im Schadenfall ausreicht oder man gar überversichert ist. Im Fall einer Überversicherung wären sogar Beitragseinsparungen möglich, da möglicherweise bestimmte Wertgegenstände oder teuer Schmuck gar nicht mehr vorhanden ist.

Verlobungsringe in einer einzigartigen Spannfassung

Auf Nummer sicher: Eine reine Ringversicherung ist auch möglich

Den teuren Verlobungsring versichern, ohne sich auf die Hausratversicherung zu verlassen, das geht natürlich auch. Der Ring kann selbstverständlich auch separat versichert werden, diese spezielle Absicherung gibt es nicht nur für den Ehe- oder Verlobungsring. Auch Halsketten, Armbänder und Uhren können so versichert werden. Die verschiedenen Tarifvarianten können sich jedoch im Leistungsumfang stark unterscheiden. Während bei dem einen Anbieter ein Leistungsanspruch bei Verlust durch Eigenverschulden versichert ist, kann dieses beim andern möglicherweise ausgeschlossen sein. Einige Tarife sehen einen Leistungsanspruch nur im Falle eines Diebstahls vor.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor bei diesen Absicherungen ist der Aufbewahrungsort. So könnte ein Leistungsanspruch bei Verlust möglicherweise nur dann geltend gemacht werden, wenn das Schmuckstück ordentlich gelagert wurde oder sich zum Tatzeitpunkt am Körper befand. Wenn in den Bestimmungen nur ein hochwertiger Tresor als geeigneter Aufbewahrungsort genannt wird, dann wird der Versicherer auch nur in diesen Fällen eintreten. Das bedeutet, dass ein gestohlener Verlobungsring von einer Nachtkonsole unter Umständen nicht ersetzt wird.


Bildquellen:
Beitragsbild: © MIRACLE MOMENTS – stock.adobe.com
Mann sucht Ring unterm Bett: © vladdeep – stock.adobe.com
Frau mit Laptop: © bnenin – stock.adobe.com
Symbolbild, Schmuckversicherung: © TMAX -stock.adobe.com
Euro-Scheine: © Guntar Feldmann – stock.adobe.com

«

»