» Zum Shop

Suche ...
TOP
Der perfekte Ring

Verloren gegangenen Ehering nachmachen

Ring schmieden und bearbeiten

« Die Rettung: Der Ringkonfigurator »

Es ist das wohl schlimmste Erlebnis eines jeden Ehepaares: der sorgsam ausgesuchte Ehering ist verschwunden und nicht mehr auffindbar. Nasse oder kalte Finger sorgen nicht selten dafür, dass der Ring unbemerkt vom Finger rutscht und für immer verloren ist. Neben dem hohen materiellen Wert besitzt das Schmuckstück vor allem einen sehr hohen ideellen Wert. Schließlich haben sich die Ehepartner zahlreiche Gedanken über das Material und die Optik gemacht. Zudem sollen die Trauringe die enge Verbundenheit zeigen, sodass sie sich meist ähneln. Wer sich nach seinem Schmuckstück sehnt, kann dank des Ringkonfigurators den Ehering nachmachen lassen. Das Modell des Partners kann beim Nachmachen als Vorlage dienen.

Der Ringkonfigurator – nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zum Nachmachen des Traurings

Der Ringkonfigurator bietet die Möglichkeit, den Traumring nach seinen eigenen Vorstellungen zu erstellen – angefangen beim Ringprofil bis hin zum verwendeten Material und der Oberflächenbehandlung. Da Sie Ihren Traumring bereits ausgewählt haben, können Sie die Optik in wenigen Schritten nachmachen. Auch wenn der Verlust auf diese Weise nicht rückgängig gemacht werden kann, entsteht eine schöne und einzigartige Kopie des Traurings.

Eheringe in Weißgold

Das Ringprofil – klassisch rund oder flach und kantig

Zunächst wird das Profil und somit der Querschnitt der Ringschiene festgelegt. Es bestimmt den Stil und die Wirkung des Rings. Hier ist es nützlich, den Ehering des Partners genauer zu betrachten und das Profil in der Innen- sowie auf der Außenseite möglichst genau zu definieren. Ob kantig, abgerundet, halbrund, rund oder oval – der Konfigurator bietet zahlreiche Möglichkeiten für das Ringprofil. Auch die Dicke und die Breite der Ringschiene wird hier festgelegt. Um einen Eindruck von der Dicke und der Breite zu erhalten, können die Maße des Partnerrings beispielsweise mit einem digitalen Messschieber bestimmt werden. Alternativ kann das Ringprofil natürlich individuell festgelegt werden. Wichtig zu wissen ist dabei, dass die Innenseite darüber entscheidet, wie sich der Schmuck am Finger anfühlt. Je stärker die Innenseite gewölbt ist, desto angenehmer ist der Tragekomfort. Auch die Fingerform sollte hierbei berücksichtigt werden: bei zierlichen Fingern sollte das Profil schmaler sein als bei dicken Fingern.

Ehering nachmachen - Ringprofil

Die Ringgröße – der wichtigste Faktor

Ein Grund für den Verlust des Eherings ist häufig die falsche Größe. Daher ist es umso wichtiger, die richtige Größe zu wählen. Kennen Sie die Größe Ihres verlorenen Hochzeitsrings, so sollten Sie darüber nachdenken, eine Größe kleiner zu bestellen, wenn Sie den Ehering nachmachen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, bestimmt die Ringgröße nochmals genau. Tipps und Hinweise, wie Sie die Ringgröße ermitteln können, finden Sie auf unserer Webseite. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass sich die Ringgröße im Laufe des Tages und mit der Temperatur verändern kann.

Ehering vom Finger streifen

Die Legierung – das Edelmetall und die Karatzahl

Gold, Silber, Platin – die Auswahl des verwendeten Edelmetalls ist groß und entscheidet über die Optik des Rings. Während Gelbgold und Roségold relativ einfach an ihrer Farbe erkennbar sind, wird es bei hellen Ringen deutlich schwieriger. Ringe aus Weißgold, Platin und Silber besitzen allesamt eine ähnliche Farbgebung. Hier ist es wichtig zu wissen, aus welchem Material die Eheringe gefertigt waren, um den Ring exakt nachmachen zu können. Einen Hinweis auf das Material findet sich in der Regel als Stempel in der Innenseite der Ringschiene. Neben dem verwendeten Material ist dort auch der Feingehalt des Edelmetalls zu finden. Bei Gold beträgt der Feingehalt im Normalfall 585 oder 750, bei Silber 800 oder 925 und bei Platin 950. Im Konfigurator können auch verschiedene Metalle miteinander kombiniert werden.

Platinringe

Die Oberflächenbehandlung – die Ringoptik

Im nächsten Schritt stehen zahlreiche Oberflächenbehandlungen zur Auswahl. Ob poliert, matt, gehämmert oder sandgestrahlt – der Ringkonfigurator berücksichtigt sämtliche Oberflächenbehandlungen, die es auf dem Markt gibt. Auch hier ist eine Kombination verschiedener Oberflächenbehandlungen möglich. Wiederum kann der Trauring des Partners als Vorlage dienen. Sollten Sie sich unsicher sein, welche Oberflächenbehandlung Ihre Eheringe aufweisen, können Sie sich an den Beispielbildern im Konfigurator orientieren oder einen Experten vor Ort fragen.

Oberfläche des Rings auswählen

Die Fugen – kleine Details mit großer Wirkung

Fugen oder Stufen in der Ringschiene verleihen den Eheringen eine individuelle Optik und werten das Design auf. Der Ringkonfigurator berücksichtigt die V-Fuge, die U-Fuge und die eckige Fuge. Sie sind eine gute Möglichkeit, das Design der Schmuckstücke aneinander anzupassen. Besitzt der Ring der Frau beispielsweise verschiedene Edelsteine, so kann man dieses Detail beim Mann in Form einer Fuge nachmachen. Selbst wenn Ihr verlorener Ring eigentlich keine Fugen aufweist, können Sie dieses Detail hinzufügen, wenn Sie Ihren Ehering nachmachen.

Ehering nachmachen - Fugen und Stufen

Der Edelstein – Qualität und Größe

Während ein Männerring in der Regel eher schlicht gehalten wird, besitzt er bei der Frau häufig einen oder mehrere Edelsteine. Besonders wichtig ist hierbei die Größe, die Qualität und die Schliffart der Diamanten. Im Konfigurator können je nach Schliffart zahlreiche Größen zwischen 0,005 und 0,5 Karat ausgewählt werden. Beim Schliff stehen die klassischen Schliffe Brillant, Baguette, Princess Cut und Navette zur Auswahl. Wenn Sie Ihren Ring verloren haben und die Maße des Diamanten nicht mehr im Kopf haben, können Sie hier in Ruhe einen neuen Steinbesatz nach Ihrem Geschmack auswählen. Ein Nachmachen des exakten Steinbesatzes ist schließlich nahezu unmöglich.

Verschiedene Diamantformen

Die Fassung – Präsentation des Diamanten

Für die Befestigung der Diamanten gibt es verschiedene Möglichkeiten, von denen zahlreiche Varianten im Konfigurator berücksichtigt werden. Standardmäßig werden die Diamanten entweder eingerieben oder mit einer Kanalfassung befestigt. Auch die moderne Variante der Spannfassung ist möglich. So kann man den verloren gegangenen Trauring möglichst exakt nachmachen.

Die Gravur – die persönliche Note

Viele Paare lassen sich in ihre Ringschiene das Hochzeitsdatum, den Namen des Partners oder eine individuelle Botschaft gravieren. Der Konfigurator bietet die Möglichkeit, eine Lasergravur in die Innenseite der Ringschiene anzubringen. Die moderne Variante der Gravur ist vor Abnutzung geschützt und sogar für eine Gravur an der Außenseite geeignet. Dabei stehen fünf verschiedene Schriftarten zur Verfügung. Alternativ können Sie die Gravur auch nachträglich einbringen lassen, damit die Schrift dem Ehering des Partners entspricht.

Ehering nachmachen - Gravur

Der Ringkonfigurator – Ehering nachmachen leicht gemacht

Ist der Trauring für immer verloren, sollten Sie dennoch positiv in die Zukunft blicken. Mit dem Ringkonfigurator können Sie den ursprünglichen Ring in wenigen Schritten nachmachen. Er leitet Sie schrittweise durch die wichtigen Faktoren und veranschaulicht bildlich die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten, sodass die Kopie möglichst exakt dem Original entsprechen kann. Und wer den Ehering nicht nachmachen möchte, kann ganz einfach ein neues Paar gestalten. Vielleicht wurde es ja einfach Zeit für neue Trauringe.


Bildquellen:
Titelbild | © Jochen Seelhammer – stock.adobe.com
Eheringe in Weißgold | © Alexandra – stock.adobe.com
Frau nimmt Ring vom Finger | © Tiko – stock.adobe.com
Diamantenformen | © EgolenaHK – stock.adobe.com

»