» Zum Shop

Suche ...
TOP
Der perfekte Tag

Was steckt hinter dem Hochzeitsbaum?

Hochzeitsbaum - ein Bonsai wird eingegraben

« Tolle Inspirationen für eine gelungene Aktion auf der Hochzeit »

Das Austauschen der Eheringe, der Anschnitt der Torte oder der erste Tanz sind nicht die einzigen Hochzeits-Highlights. Hochzeitsbäume sind eine besondere Tradition, die das Brautpaar auf einzigartige Weise verbindet. Mit einem positiven Blick auf die Zukunft wird der Setzling gepflanzt, nachdem die Eheringe und der erste Kuss als verheiratetes Paar ausgetauscht wurden. Als besondere Aktion für Gäste können Hochzeitsbäume alternativ als Hochzeitsspiel eingesetzt werden.

Der Hochzeitsbaum: Tradition und Symbolik

Eheringe sind nicht das Einzige, was ein Ehepaar verbindet. Hochzeitsbäume werden seit Jahrhunderten verschenkt und gepflanzt, um Paaren alles Gute in der Ehe zu wünschen. Die Verbundenheit zur Erde, Natur und dem natürlichen Ablauf des Lebens ist es, was Hochzeitsbäume noch heute beliebt macht. Das Ehepaar soll sich zusammen um den Baum kümmern, damit er gesund wächst und mit den Jahren Früchte trägt oder Ableger bildet. Diese Symbolik soll sich natürlich auf die Ehe ausweiten.

Die Bäume pflanzt häufig das Paar auf der Hochzeit. Handelt es sich noch um einen Setzling, zieht man diesen erst einmal in einem Topf groß, bis er ausgepflanzt wird. Der Hochzeitsbaum fördert das Teamwork des Paares und ist zudem ein Vermächtnis an den Nachwuchs, wenn die Pflanze immer größer wird. Hochzeitsbäume sind immer eine besondere Aufmerksamkeit, mit denen man Brautpaare beschenkt.

Paar pflanzt einen Setzling ein

Hochzeitsbaum auswählen

Für einen Hochzeitsbaum wählt man bevorzugt heimische Baumarten, die mit ihrer Bedeutung einen wichtigen Faktor innerhalb der Ehe einnehmen. Über 20 Arten aus dem Baumkreis der Kelten kommen zum Einsatz, zu denen Klassiker wie die beständige Eiche, der Liebesapfel oder die lebensfreudige Eberesche gehören. Die einzelnen Bäume kann man entweder nach ihren Eigenschaften, ihrer Symbolik, dem Look oder dem Datum im Keltenkalender aussuchen. Wenn die Hochzeit z.B. am 20. Mai stattfinden soll, ist der zu wählende Baum eine Kastanie, dem Hochzeitsbaum der Offenheit. Wählt man einen Hochzeitsbaum nach diesen Kriterien aus, stellt er ein ganz besonderes Geschenk für das Brautpaar dar.

Tropische oder spezielle Bäume, die dem Brautpaar ganz besonders gut gefallen, sind natürlich nicht verboten. Sie sollten eine Bedeutung für die Zukünftigen haben, die einen wichtigen Stellenwert innerhalb der Beziehung hat. Vielleicht ist es eine Baumart, unter der der erste Kuss erlebt wurde? Reisen die Verlobten leidenschaftlich und haben sie sich auf eine ihrer Reisen in einen Exoten verliebt? Das Brautpaar sollte sich bei der Auswahl des Baums so viel Zeit wie möglich lassen.

Braut in ländlicher Umgebung Brautpaar auf Waldweg

Hochzeitsbäume: Auspflanzen oder als Bonsai halten

Ein Hochzeitsbaum kann ebenfalls als eine der romantischen Geschenkideen zur Hochzeit ausgesucht werden. Wenn man den Hochzeitsbaum aussucht, sollte man unbedingt darauf achten, dass das Gewächs nicht zu groß wird. Ein echter Baum kann locker mehrere Meter hoch und breit werden, was ein ausreichend großes Grundstück notwendig macht. Falls der Baum sich in Zukunft nicht auspflanzen lässt, zum Beispiel wenn das Paar in einer Wohnung lebt, bietet sich ein Bonsai an.

Bonsai als Hochzeitsbaum

Besondere Aktion für Gäste: Hochzeitsbaum mit Fingerabdruck

Es muss nicht immer nur ein echter Baum für die Hochzeit sein. Als besonderes Erlebnis für die Gäste und das Brautpaar haben sich Leinwand-Hochzeitsbäume etabliert, die direkt während der Hochzeit mit Blättern geschmückt werden. Um was handelt es sich bei den Blättern? Natürlich um die Fingerabdrücke der Gäste, die den Baum zu einem ganz persönlichen Geschenk für das Brautpaar machen. Das Paar der Stunde kann die eigenen Fingerabdrücke ebenfalls auf der Leinwand verewigen, falls das gewünscht ist.

Hochzeitsbaum auf der Leinwand

Um den Hochzeitsbaum mit Fingerabdruck umzusetzen, stehen die verschiedensten Designs zur Verfügung. Da es sich bei dieser Idee um eine Aktion für die Gäste handelt, wählen Stil und Umfang natürlich das Hochzeitspaar aus. Neben dem blattlosen Baum gibt es eine Vielzahl von Dekorationsmöglichkeiten, mit denen der Hochzeitsbaum zum Leben erweckt wird:

  • dekorative Hintergründe
  • Schattenbild des Brautpaares
  • Muster
  • Bildergeschichten (bspw. bei großen Leinwänden mit vielen Ästen)

Gerade bei den Mustern, der ausgewählten Baumart und Zahl der Äste kann der Fantasie freien Lauf gelassen werden. Wie wäre es mit einem Kirschbaum, wenn die Hochzeit im Frühling stattfindet? Rosa Farbe ist ideal für die Blätter, die zum Frühlingswetter passen. Oder doch lieber ein stattlicher Baum in Form einer Eiche, der für seine Beständigkeit steht?

Gezeichneter Kirschzweig mit Blüten

Das ideale Geschenk, die ideale Mitmachaktion

Muster eignen sich hervorragen als Rahmen für den Hochzeitsbaum. Die Leinwand kann man zum Beispiel mit Rosen oder anderen floralen Elementen einfassen. Die Familien und Freunde des Paares können dann passend zu den Farben der Muster ihre Fingerabdrücke als Blätter für den Baum setzen. Entscheidet man sich für ein Hochzeitsbaum mit Fingerabdruck, muss man diesen nicht vorher ankündigen. Er bietet sich hervorragend als Überraschung für die Gäste an und erfordert nur wenig Aufwand.

Kind macht Fingerabdruck auf Hochzeitsbaum

Damit die Gäste verstehen, dass sie ihren Fingerabdruck als Blatt an den Baum setzen sollen, ist eine kleine Info nicht verkehrt. Die Farben für die Fingerabdrücke kann man ganz nach Geschmack des Brautpaares bereitlegen. Der Baum selbst ist meist schwarz oder braun gehalten, damit die verwendeten Laubfarben so richtig zur Geltung kommen. Natürlich steht den zukünftig Vermählten komplett frei, welche Farben sie für den Baum verwenden möchten. Falls kein echter Setzling gepflanzt werden soll, ist der Hochzeitsbaum aus Fingerabdrücken die perfekte Alternative.


Bildquellen:
Beitragsbild | © dyachenkopro – stock.adobe.com
Setzling einpflanzen | © Freedomz – stock.adobe.com
Hochzeitspaar | © Christian Gehrt Photography
Bonsai | © teerawit – stock.adobe.com
Baum mit Fingerabdrücken | © Rieke – stock.adobe.com
Gezeichneter Kirschbaum | © marinakutukova – stock.adobe.com
Kind macht Fingerabdrücke | © andriychuk – stock.adobe.com

«

»