» Zum Shop

Suche ...
TOP
Der perfekte Ring

Zirkoniaring als Verlobungsring

Verlobungsring mit Edelstein

« Die günstige Alternative zum Diamant »

So romantisch eine Verlobung auch ist, ein Verlobungsring kann mitunter ganz schön ins Geld gehen. Es gibt aber durchaus edle Ringe, die auch bei kleinem Budget erschwinglich sind und ihren teuren Verwandten mit Diamant oder Edelstein mit ihrem Strahlen und ihrer Brillanz in nichts nachstehen. Ein Zirkoniaring kostet kein Vermögen und ist eine ideale Alternative zu teurem Diamantschmuck. Keine Angst, der Unterschied ist nur mit einer Lupe zu erkennen.

Willst du meine Frau werden?

Für einen Heiratsantrag gibt es viele Möglichkeiten: Ganz klassisch mit Kniefall und Rosenstrauß, traditionell im Haus der Brauteltern mit anschließender Feier oder vielleicht im Fußballstadion mit tausenden Zeugen? Egal, wie Sie die Frage aller Fragen stellen, dieser Moment ist etwas ganz Besonderes im Leben eines jeden Paares.

Ein Augenblick voller Romantik, Liebe und Emotionen! Was auf keinen Fall fehlen sollte, ist ein Verlobungsring für die Dame, der im entscheidenden Moment überreicht wird. Auch bei einem kleinen Budget – schließlich verschlingen auch die Hochzeitsfeierlichkeiten schnell mal eine nicht zu vernachlässigende Summe – findet sich problemlos ein schöner Ring, der ebenso strahlt wie ein Diamantring.

Aufnahme eines Mannes mit Rosen und Verlobungsring hinter dem Rücken

Was funkelt denn da so schön?

Die günstige Alternative zum Diamantring ist ein Zirkoniaring. Dabei handelt es sich nicht bloß um einfachen Modeschmuck, sondern um edle Ringe mit synthetischen Steinen, die aber dennoch genauso hochwertig geschliffen sind wie ein Diamant oder ein anderer Edelstein. Sie funkeln zudem ebenso an der Hand der Dame. Niemand wird sehen, dass der Ring einen Zirkoniastein hat, denn der Unterschied ist mit bloßen Auge gar nicht festzustellen. Selbst der Fachmann benötigt optische Hilfsmittel, um unter mehrfacher Vergrößerung erkennen zu können, dass der Stein keine natürlichen Einschlüsse aufweist.

Bei manchen Zirkoniasteinen baut man absichtlich kleine Fehler ein, durch die der synthetische Stein natürlicher wirken soll. So kommen unterschiedliche Qualitätsstufen und folglich Preisunterschiede auch bei den künstlichen Steinen zustande. Das natürliche Vorhandensein von Einschlüssen ist der Unterschied vom künstlichen Zirkonia zum Diamanten. Bei Letzterem ist die Preisskala nach oben fast offen, was die Auswahl bei einem kleinen Budget sehr einschränkt und was auch schnell enttäuschend für den zukünftigen Bräutigam sein kann.

Maja 0,5 ct. Solitärring aus 925 Silber mit Swarovski Zirkonia (0,50 ct.)    Verlobungsringe mit Diamanten

Wer sich in diesem Fall gleich von Anfang an für einen Zirkoniaring entscheidet, vermeidet bestenfalls unnötigen Frust und kann trotzdem unter zahlreichen Modellen wählen. Mag die zukünftige Braut klassischen Schmuck? Dann kommt ein Solitärring sicher sehr gut an. Oder vielleicht lieber einen ganz schlichten Ring mit kleinem Zirkonia im modernen und gleichzeitig eleganten Design? Verspielte Formen mit mehreren Steinen? Auch exklusive, auffälligere Ringe mit einem Zirkoniastein zur Verlobung sind kein Problem. So vielfältig die Geschmäcker der Damen sind, so groß ist auch die Auswahl, wenn Sie sich für einen Verlobungsring mit Zirkonia entschieden haben.

Die Herstellung und die Pflege von Zirkonia

Im Gegensatz zu Edelsteinen handelt es sich bei Zirkonia nicht um ein natürliches, sondern um ein künstlich hergestelltes Produkt. Die Steine stellt man aus Zirconiumoxid als Hauptbestandteil her, zur Stabilisierung der Kristalle dienen Calciumoxid und Yttriumoxid. Diese Mischung wird in einem Hochleistungsofen bei 2700° Celsius geschmolzen, wobei dann kubische Zirkoniakristalle entstehen. Nach der Herstellung verarbeitet man diese dann meist im Brillantschliff, um größtmögliche Ähnlichkeit zu echten Diamanten erreichen zu können.

Die äußerst preisgünstigen Nachbildungen kann man grundsätzlich in jeder Farbe herstellen. Folglich gibt es auch Saphire, Rubine und Smaragde als Zirkoniastein, die ihrem natürlichen Pendant bezüglich der Farbe in nichts nachstehen. Die Farbgebung geschieht durch unterschiedliche Metalloxide. Die Imitation von Diamanten ist aber die häufigste und beliebteste. Zwar verwendet man Zirkoniasteine auch im Bereich von günstigem Modeschmuck, jedoch immer mehr auch für hochwertigen Schmuck, der optisch ohne Zweifel mit weit teureren Stücken zu vergleichen ist.

Bunte Edelsteine

Was sind die Nachteile von Zirkonia?

Wie es im Leben so ist: wo Licht ist, gibt es immer auch Schatten. Bei Zirkoniaschmuck ist die notwendige Pflege der Bereich, in dem es Unterschiede zu einem Ring mit echtem Diamant oder Edelstein gibt. Um sein anfängliches Funkeln und Strahlen auch lange nach der Verlobung erhalten zu können, muss man einen Zirkoniaring intensiv pflegen. Das bedeutet, dass man eine regelmäßige Reinigung unbedingt durchführen sollte. Nur so kann der Zirkoniaring seine ursprüngliche, den Diamanten oder Edelstein imitierende Brillanz lange Zeit erhalten.

Wichtig ist es auch, einen Verlobungsring mit Zirkonia immer mit etwas Vorsicht zu behandeln. Wer auf Kontakt mit Kosmetikprodukten, ganz besonders ist hier Haarspray zu nennen, verzichtet, kann unschöne Trübungen an der Oberfläche des Steins vermeiden. Behandeln Sie Schmuck mit Zirkonia nicht anders, als Sie es auch mit Diamantschmuck tun würden. Umso länger haben Sie Freude an dem schönen Stück.

Ein Edelstein am Ring wird poliert

Zur Aufbewahrung eignet sich eine weich ausgelegte Schatulle, so vermeidet man unnötige Beschädigungen und Kratzer. Zur regelmäßigen Reinigung ist ein weiches Baumwolltuch am besten geeignet, welches man leicht anfeuchten kann. Ist eine Verschmutzung hartnäckig, hilft ein Tropfen Spülmittel, welches man mit klarem Wasser gründlich wieder abspülen sollte. Sollte der Fall eintreten, dass der Zirkoniastein seine Brillanz unwiederbringlich verloren hat, ist ein Austausch gegen einen neuen Stein ganz einfach und preisgünstig möglich. Wer weiß, vielleicht erlaubt das Budget dann auch einen Diamanten – eine hochwertige Ringschiene von Anfang an ist also auch bei einem Verlobungsring mit Zirkonia auf jeden Fall sinnvoll.

So individuell wie die Verlobung…

… soll natürlich auch der Verlobungsring sein. Ein Zirkoniaring lässt sich mit allen Edelmetallen in den unterschiedlichen Legierungen kombinieren. So ist er alles andere als billiger Modeschmuck, sondern im Gegenteil ein hochwertiges Schmuckstück, passend zum einzigartigen Moment der Verlobung. Wählen Sie für den Verlobungsring eine Ringschiene aus Silber, halten sich die Kosten noch weiter im Rahmen, da Silber das günstigste der Edelmetalle ist. Für einen Ring zur Verlobung fällt die Wahl aber meist auf Gold.

Verlobungsring mit einem Edelstein

Je nach Geschmack und Vorliebe der zukünftigen Braut stehen Weißgold, Roségold und Gelbgold zu Verfügung. Auch den Hautton der Dame sollte man bei der Wahl der Goldfarbe berücksichtigen, nicht jeder steht das klassische Gelbgold. Ganz nach den persönlichen Wünschen ist ein Zirkoniaring mit einer Ringschiene in allen Goldtönen erhältlich. Sogar Platin, das hochwertigste und teuerste Edelmetall, ist mit einem Zirkoniastein kombinierbar, was aber doch eher selten vorkommt. Hier kommt eher ein Diamant als Edelstein zum Einsatz.

Verlobungsring mit Diamant

Ein Zirkoniaring zur Verlobung – ein Fazit

Wem nur ein kleines Budget zur Verfügung steht oder wer lieber mehr Geld in die Hochzeitsfeier als in einen Ring investiert, für den ist ein Zirkoniaring eine empfehlenswerte Alternative, wenn es um die Wahl des Verlobungsrings geht. Er ist ebenso funkelnd und brillant wie ein Diamant, nur eben künstlich hergestellt und aus diesem Grund viel günstiger. Bezüglich der Optik der Steine gibt es nahezu keinen erkennbaren Unterschied, nur in der Pflege ist ein Zirkoniaring etwas anspruchsvoller. Ein edler Ring zum kleinen Preis – dieser Wunsch geht in Erfüllung mit einem Zirkoniaring. Kombiniert mit Silber, Gold oder Platin je Geschmack und Budget ist ein Verlobungsring mit Zirkonia ein hochwertiges Schmuckstück passend zum einmaligen Anlass.


Bildquellen:
Beitragsbild | © Alinnan – stock.adobe.com
Mann mit Rosen und Verlobungsring | © BillionPhotos.com – stock.adobe.com
Verlobungsringe mit Stein | © Christian Gehrt Photography
Bunte Edelsteine | © NPD stock – stock.adobe.com
Ring polieren | © Piman Khrutmuang – stock.adobe.com
Verlobungsring mit Zirkonia | © Anne Korn
Verlobungsring mit Diamant | © Piman Khrutmuang – stock.adobe.com

»