» Zum Shop

Suche ...
TOP
Der perfekte Ring

Verlobungsring passt nicht

Verlobungsring passt nicht

« Diese Möglichkeiten zur Anpassung gibt es »

Der Heiratsantrag ist genauso abgelaufen wie geplant und Ihre Partnerin hat „Ja“ gesagt? Prima – dann ist ja alles gut! Nicht ganz? Der Verlobungsring passt nicht? Das ist zwar schade und ärgerlich, aber kein Grund, um den Kopf in den Sand zu stecken. Wenn der Verlobungsring zu klein oder zu groß ist, ist es meist problemlos möglich, ihn fachmännisch so anpassen zu lassen, dass er perfekt am Finger sitzt. Wir zeigen, wie das geht und geben Tipps, wie schon vor der Verlobung die richtige Ringgröße ermittelt werden kann.

Vom Umtausch ausgeschlossen

So ist die Regel bei Verlobungsringen, die in den meisten Fällen mit einer individuellen Gravur versehen wurden. Auch, wenn er mit viel Liebe ausgesucht wurde, kann es passieren, dass er die falsche Größe hat. Schließlich ist es auch nicht ganz so einfach, einzuschätzen, wie ein Ring am Finger sitzt und ob nicht doch der entscheidende Millimeter fehlt oder zu viel ist. Doch die Größenanpassung der Schmuckstücke ist zum Glück auch im Nachhinein möglich. Es empfiehlt sich hier allerdings, die Größenanpassung unbedingt von einem erfahrenen Goldschmied vornehmen zulassen. Auch wir bieten unseren Kunden gerne an, die Ringgröße nachträglich anzupassen.

Goldschmied bearbeitet Ring - Verlobungsring passt nicht

Tricks und Tipps für das Ermitteln der passenden Ringgröße

Was Verlobungsringe angeht, kann ein bisschen Heimlichtuerei schon vor dem Kauf nicht schaden. Damit der Ring perfekt passt, sollte man die benötigte Größe kennen. Ist das nicht der Fall, gibt es Möglichkeiten, sie so zu ermitteln, dass Ihre Partnerin es nicht bemerkt. Im Zweifel können oft auch die Mutter oder Freundinnen der zukünftigen Braut helfen, indem „ganz zufällig“ untereinander Ringe getauscht oder zusammen anprobiert werden und ein perfekt passendes Exemplar als Maßstab dem Bräutigam überlassen wird.

Jemand misst Ring an einem Ringstock - Verlobungsring passt nicht

Hilfe, der Verlobungsring ist zu groß! Was tun?

Trotz aller Vorbereitung und wirklich diskreter Ermittlung der Ringgröße kann es durchaus vorkommen, dass der Verlobungsring nicht passt und zu klein, zu eng oder zu groß ist. Von eigenen Experimenten einer Ringanpassung ist unbedingt abzuraten, da sie aufgrund fehlenden Fachwissens und in Ermangelung der benötigten Ausstattung von Beginn an zum Scheitern verurteilt sind. Der Juwelier hat sowohl die Kenntnis als auch die notwendigen Werkzeuge, um Antrags- und auch Hochzeitsringe weiter oder enger machen zu können. Schließlich müssen die Ringe optimale passen, um wirklich komfortabel getragen werden zu können.

Exklusive Verlobungsringe mit Edelsteinen - Verlobungsring passt nicht

Ringe weiter machen

Wenn das schöne Schmuckstück zu eng ist, kann es fachmännisch geweitet werden. Bei einer kleinen Differenz von einer oder maximal zwei Ringgrößen ist das völlig unproblematisch möglich, denn hierbei kann das Material – egal ob es ein Antragsring aus Silber, ein Ringmodell aus Gelbgold oder Verlobungsring aus Platin ist – mit speziellen Gerätschaften gedehnt werden, sodass das Schmuckstück nach der Anpassung perfekt am Finger sitzt. Beträgt der Unterschied zwischen der benötigten und der vorhandenen Größe mehr als zwei Nummern, wird es ein wenig schwieriger. Der Goldschmied muss dann die Ringschiene auftrennen und das benötigte Material hinzufügen. Um optische Nachteile zu vermeiden, muss unbedingt darauf geachtet werden, dieselbe Legierung des Edelmetalls zu verwenden. Ist die Ringschiene wieder verschlossen, muss die noch sichtbare Nahtstelle akkurat geschliffen und poliert werden. So ist von der Ringanpassung nichts mehr zu sehen und ein perfekt passender Ring ist fertig.

Verlobungsring passt nicht

Die Ringschiene enger machen

Der Verlobungsring passt nicht, weil er zu groß gekauft wurde? Wenn die Größendifferenz gering ist, kann man Verlobungsringe ohne Probleme enger machen lassen. Das dazu erforderliche Verfahren, dessen Ergebnis ein passender Ring ist, nennt sich Stauchen. Es wird angewendet bei Ringvarianten ohne gefasste Steine in der Ringschiene. Bei Ringmodellen mit mehreren Steinen und auch, wenn um mehrere Nummern verengt werden muss, ist es meist besser die Ringschiene aufzutrennen, das überschüssige Edelmetall zu entnehmen und die Nahtstellen dann wieder zu verschließen. In vielen Fällen ist es auch möglich, mit einer Materialeinlage an der Innenseite der Ringschiene zu arbeiten – das Schmuckstück wird soweit verengt, bis es optimal passt. Allerdings funktioniert diese Methode ebenfalls nur bei kleineren Anpassungen, da sonst die Ringschiene einfach zu dick und wuchtig wirken würde.

Luxus Pavé Verlobungsringe mit Diamanten

Mögliche Komplikationen bei der Ringanpassung

Die genannten Möglichkeiten funktionieren am besten, wenn die Ringgröße nur um eine oder höchstens zwei Nummern angepasst werden soll. Ist die Differenz größer, muss – wie erläutert – Material weggenommen oder hinzugefügt werden. Auch das stellt einen erfahrenen Juwelier aber nicht vor nennenswerte Probleme. Was aber, wenn die komplette Ringschiene mit Steinen besetzt ist, es sich um einen Bicolor-Ring handelt oder man sich für ein ausgefallenes Oberflächendesign, Muster oder individuelle Gravuren entschieden hat? Sind die Schmuckstücke rundherum mit Diamanten oder anderen Edelsteinen besetzt, gestaltet sich die Anpassung schwierig. Um perfekt passen zu können, müssen eventuell Steine entfernt oder hinzugefügt werden. Beides ist nicht nur technisch anspruchsvoll, sondern gerade im zweiten Fall oft mit relativ hohen Kosten verbunden, da ein weiterer Stein angeschafft werden muss.

Ring mit vielen Edelsteinen wird bearbeitet

Wird ein Stein entfernt, kann es sein, dass eine Lücke entsteht, da die Größe und Zahl der Diamanten nicht mehr exakt auf die Ringschiene passt. Bei Ringen im Bicolor-Design, die aus zwei unterschiedlichen, miteinander kombinierten Edelmetallen bestehen, müssen beim Weiten, wenn der Ring zu eng ist, auch beide Materialien hinzugefügt und miteinander verschmolzen werden, ohne dass Unterschiede in der Optik zu erkennen sind. Auch da spielt der Kostenfaktor oft eine Rolle, zudem sind Geschick und Erfahrung mit der Größenänderung bei solchen Ringen nötig. Auch markante Designs wie Mattierungen oder eine filigrane Kordeloptik stellen den Juwelier vor eine besondere Herausforderungen, um die Größenanpassung so durchzuführen, dass sie optisch völlig unauffällig ist. Eine Gravur im Inneren der Ringschiene hingegen ist im Regelfall gar kein Problem. War der Verlobungsring zu klein und zu eng oder saß zu locker am Finger, kann eine solche Gravur nach der Anpassung einfach erneuert werden.

Precious 0,04 ct. Spannring aus 950 Platin mit Diamant ( 0,04 ct. )

Alternativen zur Ringanpassung

Der Verlobungsring passt nicht beziehungsweise nicht mehr? Vor allem, wenn man den Schmuck schon lange besitzt, entscheidet man sich vielleicht für eine andere Möglichkeit, ihn zu tragen. So lässt sich eine Größenanpassung oft vermeiden. Ganz naheliegend ist es, das Schmuckstück an einen anderen Finger zu stecken. Es kann nämlich eine Lösung sein, einfach mal auszuprobieren, wo das Schmuckstück passen könnte. Es ist schließlich nicht dogmatisch festgelegt, an welchem Finger Verlobungsringe getragen werden müssen. Auch die Variante, den Ring an einer Kette um den Hals zu tragen, ist eine schöne Möglichkeit, wenn die Ringgröße nicht mehr passt. Vor allem, wenn die Passform des Rings aufgrund von einer Schwangerschaft oder einer vorübergehenden Krankheit nicht mehr stimmt, sollte man sich eine nicht mehr rückgängig zu machende Ringanpassung sehr gründlich überlegen.


Bildquellen:
Beitragsbild: © andriano_cz – stock.adobe.com
Ring wird unter Flamme bearbeitet: © zphoto83 – stock.adobe.com
Ringstock: © Павел Костенко – stock.adobe.com
Ring mit Edelsteinen wird bearbeitet: © HQUALITY – stock.adobe.com

«

»